Dicke Luft voll Nikotin und Teer

Rauchen im Auto

Rauchen im AutoNichtraucher bin ich nun seit knapp fünf Jahren. Nun musste ich wieder feststellen, dass es gar nicht einmal so leicht ist, den Anspruch an die eigene Toleranz zu erfüllen, wenn einem die Augen tränen.

Gestern Abend ging es in die Dortmunder Westfalenhalle zu Dieter Nuhrs neuem Programm. Wir fuhren zu fünft in einem PKW, drei Nichtraucher und zwei Raucher. Nach gefühlten 20 Sekunden wurde die erste Ziugarette angesteckt und die Gruppendynamik führte auch gleich zur zweiten. Leider waren es draußen Minusgrade und das Öffnen der Fenster wäre wahrscheinlich noch unagenehmer gewesen.

Geärgert hat mich vor allem die Selbstverständlichkeit mit der wir Nichtraucher kommentarlos zum Mitrauchen gezwungen wurden. Ich stand während der ganzen Fahrt dicht davor etwas dazu zu sagen, aber da es sich um die ganz nahe Familie handelte, ließ ich es dann lieber. Wahrscheinlich hätte ich jedem anderen geraten, das Thema auf jeden Fall anzusprechen 😉

Dieter Nuhr war klasse und die Rückfahrt wieder verräuchert. Zuhause angekommen konnte ich meine Kleidung in den Wäschekorb legen. Das nächste Mal fahre ich.

Kommentiere diesen Artikel